Heute 236

Gestern 336

Woche 1369

Monat 3985

Insgesamt 136796

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Beitragsseiten

Chronik des Vereins

Tennis-Club Dielingen e.V.

Im Frühjahr 1963 ging der lang gehegte Wunsch von Herrn Dr. Jürgen Ulderup, dem Gründer des TCD, in Erfüllung.

In unmittelbarer Nähe seines in den 50-ziger Jahren in Dielingen angesiedelten Werkes, der „Lemförder Metall“ heute ZF Lemförder wurden Tennisplätze errichtet. Es sollte nicht nur der Tennissport in Dielingen eingeführt, sondern auch die Attraktivität der Gemeinde erhöht werden. Die erforderlichen finanziellen Mittel für die Anlage von zwei Tennisplätzen wurden vom Unternehmen und der Gemeinde zur Verfügung gestellt. So interessant wie ungewöhnlich war der Umstand, zunächst die Plätze zu schaffen und erst danach die Gründung einer Vereinigung von Tennisspielern vorzunehmen. Der Standort für die Anlage sicherlich glücklich gewählt, bildeten doch Sportverein, Schule und Werk in gewisser Weise eine Einheit.

Die erste konstituierende Sitzung fand im November 1963 statt und die selbständige Tennissparte im TuS Dielingen gegründet. Ob ein Protokoll geschrieben wurde und wer an der Sitzung teilgenommen hat, lässt sich leider nicht mehr exakt feststellen.

Zunächst feierte man am 24. Januar 1964 auf der Wilhelmhöhe ein Winterfest. Die erste offizielle Jahreshauptversammlung war am 17. März 1964, in der folgender Vorstand gewählt wurde:

  • 1. Vorsitzender: Dr. Jürgen Ulderup
  • 2. Vorsitzender: Helmut Eckermann
  • Geschäftsführer: Gerhard Helling
  • Sportwart: Harald Horn
  • Spielwart: Fritz Büsching
  • Platzwart: Wilhem Schucht